Der Juso-Kreisvorsitzende Philip Schimkat (links) sichert Matthias Gibhardt Unterstützung für die Kandidatur zu.

Juso-Rückenwind für Matthias Gibhardts Landtagskandidatur

Pressemitteilung der Jusos Kreis Altenkirchen

Unterstützung für die Bewerbung des Altenkirchener Stadtbürgermeisters Matthias Gibhardt um ein Landtagsmandat kommt vom SPD-Nachwuchs im Kreis Altenkirchen.

„Wir freuen uns, dass wir mit Matthias einen Kandidaten haben, der gerade für die Belange junger Menschen immer ein offenes Ohr besitzt“, begrüßt der Juso-Kreisvorsitzende Philip Schimkat die Entscheidung Gibhardts, das Rennen um die Nachfolge Heijo Höfers als Landtagsabgeordneter antreten zu wollen.

03.08.2020 / Allgemein

 

Liebe Gäste unseres SPD-Bürgerbüros!

Grundsätzlich freuen wir uns immer über Gäste in unserem SPD-Bürgerbüro in der Wilhelmstraße 19 in Betzdorf. Wegen der Corona-Pandemie bitten wir aber herzlich darum, vorerst von spontanen Besuchen abzusehen.

Der Zutritt ist nach vorheriger Anmeldung und unter Beachtung der üblichen Hygienemaßnahmen wie dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung möglich.

Anmeldungen bitte telefonisch unter der 02741/970388 oder per E-Mail an kontakt(at)spd-ak.de oder nutzen Sie das Kontaktformular auf unserer Homepage.

Dabei prüfen wir gerne, ob das Anliegen vielleicht schon telefonisch oder per E-Mail kurzfristig erledigt werden kann.

Beste Grüße und bleiben Sie gesund!
Andreas Hundhausen
SPD-Kreisvorsitzender

02.03.2020 / Allgemein

 

Kreis-SPD strebt Parteireform vor Ort an: „Wenn die Gesellschaft sich verändert, müssen auch wir uns verändern“

Auf Berlin wollen die Genossen im Landkreis Altenkirchen nicht warten: Unter der Überschrift „SPD erneuern – Wir machen den Anfang!“ befasste sich der SPD-Kreisvorstand bereits im Dezember des letzten Jahres mit einer Reform ihrer Organisationsstrukturen. Ungeachtet der Entwicklungen um eine mögliche Neuauflage der Großen Koalition in Berlin wird das Wahlergebnis der SPD bei der Bundestagswahl 2017 als eindeutiges Zeichen für eine notwendige Erneuerung der Partei gesehen. „Wenn die Gesellschaft sich verändert, müssen auch wir uns verändern, wenn wir auf der Höhe der Zeit sein wollen“, erklärt Christopher Prinz, Geschäftsführer des SPD-Kreisverbandes, der die Parteireform federführend und gemeinsam mit Andreas Hundhausen, dem Vorsitzenden der Kreis-SPD, und dessen Stellvertreterin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL ausgearbeitet hat.

16.01.2018 / Allgemein

 

Der SPD-Kreisverband Altenkirchen trauert um seinen ehemaligen Kreisvorsitzenden Nikolaus Roth

Mit großer Trauer und Bestürzung reagiert der SPD-Kreisverband Altenkirchen auf eine weitere traurige Nachricht: Nikolaus Roth, ehemaliger Vorsitzender des SPD-Kreisverbandes, verstarb plötzlich und unerwartet an Sonntag, 2. Juli, während einer Urlaubsreise.

Der 59 jährige – seit 2000 Oberbürgermeister der Stadt Neuwied – wirkte von 1991 bis 1997 als erster sozialdemokratischer hauptamtlicher Beigeordneter im Kreis Altenkirchen. Von 1994 bis zu seinem Wechsel 1997 als Bürgermeister nach Neuwied war Nikolaus Roth Vorsitzender unseres SPD-Kreisverbandes Altenkirchen.

Neben den Erfolgen seines kommunalpolitischen Wirkens in unserem Kreis hinterließ ‚Klaus’ – wie wir ihn nannten – auch viele persönliche Spuren in der Arbeit mit uns und für unseren Kreisverband.

Unsere Erinnerungen gelten einem Genossen mit hohem politischem Sachverstand, der mit seiner Redegewandtheit und seinem wertschätzenden Umgang mit allen politisch Aktiven ein besonderes Miteinander prägte, Diskussionsprozesse voranbrachte, Begeisterung entfachen und mitreißen konnte.

DANKE!

Unser Mitgefühl gilt seiner Frau Agnes und seiner Familie.

06.07.2017 / Allgemein

 

Der SPD-Kreisverband Altenkirchen trauert um Franz Schwarz.

Tief bewegt und sehr traurig nehmen wir Abschied von unserem Freund und Genossen Franz Schwarz, der am 25. Juni 2017 im Alter von 76 Jahren verstorben ist.

Franz Schwarz hat sich über Jahrzehnte hinweg um die sozialdemokratische Politik im Land und im Kreis besonders verdient gemacht. 1975 trat er in die SPD ein. Fast 20 Jahre lang vertrat er als Landtagsabgeordneter die Interessen seiner Heimatregion. Er war 20 Jahre Mitglied der Gemeinderatsfraktion Niederfischbach und fünf Jahre Beigeordneter der Ortsgemeinde. Zudem war er fünf Jahre Mitglied unserer SPD-Kreistagsfraktion.

Bis zuletzt war er uns eine wichtige Stütze und nicht zu ersetzender Ratgeber bei unserer politischen Arbeit. Wir verlieren einen aufrechten, gradlinigen Politiker und guten Freund, der uns immer Vorbild bleiben wird.

Unsere tiefe Anteilnahme gilt seiner Familie. Wir werden dem Verstorbenen ein ehrendes Andenken bewahren.

29.06.2017 / Allgemein

 

Online Counter

Besucher:724494
Heute:20
Online:1