Erneuerung der SPD zwingend notwendig – Sozialdemokraten im Kreis diskutierten über Mitgliederentscheid zur GroKo

Die SPD-Basis im Kreis Altenkirchen kann sich nur schwer mit dem Gedanken an eine Neuauflage der Großen Koalition in Berlin anfreunden. Das wurde bei der jüngsten Diskussionsveranstaltung deutlich, zu der die Kreis-SPD in den Breidenbacher Hof nach Betzdorf eingeladen hatte.

26.02.2018 / Programmatisches

 

Den Koalitionsvertrag zwischen CDU, CSU und SPD gibt es hier zum herunterladen.

 

               Kurzfassung                                                      vollständige Fassung

13.02.2018 / Programmatisches

 
Dieter Moritz, Andreas Hundhausen, Willi Brase, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, Stadtbürgermeister Walter Strunk (Daaden)

„Die SPD wird mehr denn je gebraucht!“ – Kreispartei lud zum Politischen Aschermittwoch mit Willi Brase nach Daaden ein

Daaden / Kreis Altenkirchen. Bis auf den letzten Platz gefüllt war der Gasthof Koch in Daaden beim traditionellen Politischen Aschermittwoch der SPD. Dorthin hatten zum dritten Mal in Folge der Kreisverband Altenkirchen gemeinsam mit der Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler eingeladen.

30.01.2018 / Ankündigungen

 

Kreis-SPD strebt Parteireform vor Ort an: „Wenn die Gesellschaft sich verändert, müssen auch wir uns verändern“

Auf Berlin wollen die Genossen im Landkreis Altenkirchen nicht warten: Unter der Überschrift „SPD erneuern – Wir machen den Anfang!“ befasste sich der SPD-Kreisvorstand bereits im Dezember des letzten Jahres mit einer Reform ihrer Organisationsstrukturen. Ungeachtet der Entwicklungen um eine mögliche Neuauflage der Großen Koalition in Berlin wird das Wahlergebnis der SPD bei der Bundestagswahl 2017 als eindeutiges Zeichen für eine notwendige Erneuerung der Partei gesehen. „Wenn die Gesellschaft sich verändert, müssen auch wir uns verändern, wenn wir auf der Höhe der Zeit sein wollen“, erklärt Christopher Prinz, Geschäftsführer des SPD-Kreisverbandes, der die Parteireform federführend und gemeinsam mit Andreas Hundhausen, dem Vorsitzenden der Kreis-SPD, und dessen Stellvertreterin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL ausgearbeitet hat.

16.01.2018 / Allgemein

 

„Auch andere Optionen möglich“ - Kreis-SPD sieht Große Koalition weiter kritisch

Mit Verärgerung reagiert der SPD-Kreisverband Altenkirchen auf die Äußerungen von MdL Michael Wäschenbach beim jüngsten Treffen des CDU-Wirtschaftsrates Betzdorf-Kirchen. Der CDU-Landespolitiker hatte Forderungen der SPD im Falle von Koalitionsverhandlungen als „harte Brocken“ und „wirtschaftsfeindlich“ bezeichnet – darunter etwa die Forderung nach einer Reform des bisherigen Zwei-Klassen-Systems von gesetzlichen und privaten Krankenkassen hin zu einer solidarisch finanzierten Bürgerversicherung für alle oder die Forderung nach einem Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit.

01.12.2017 / Pressemitteilung

 

Online Counter

Besucher:524109
Heute:4
Online:1