Liebe Gäste unseres SPD-Bürgerbüros!

Grundsätzlich freuen wir uns immer über Gäste in unserem SPD-Bürgerbüro in der Wilhelmstraße 19 in Betzdorf. Wegen der Corona-Pandemie bitten wir aber herzlich darum, vorerst von spontanen Besuchen abzusehen.

Der Zutritt ist nach vorheriger Anmeldung und unter Beachtung der üblichen Hygienemaßnahmen wie dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung möglich.

Anmeldungen bitte telefonisch unter der 02741/970388 oder per E-Mail an kontakt(at)spd-ak.de oder nutzen Sie das Kontaktformular auf unserer Homepage.

Dabei prüfen wir gerne, ob das Anliegen vielleicht schon telefonisch oder per E-Mail kurzfristig erledigt werden kann.

Beste Grüße und bleiben Sie gesund!
Andreas Hundhausen
SPD-Kreisvorsitzender

25.10.2020 / Topartikel Allgemein

 

SPD: "Tickets müssen preisgünstiger werden!"

Pressemitteilung der Kreistagsfraktion

In der jüngsten Sitzung der SPD-Fraktion im Altenkirchener Kreistag berichtete Kreistagsmitglied Matthias Gibhardt aus dem Ausschuss für Mobilität. Er begrüßte ausdrücklich den dort getroffenen Beschluss, das gesamte Tarifgefüge für den Öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) im Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) auf den Prüfstand zu stellen. Zum Tarifverbund des VRM gehört auch der Kreis Altenkirchen. Gibhardt: „Geringverdiener und Empfänger von sozialen Transferleistungen sind bei den aktuellen Preisen praktisch vom ÖPNV ausgeschlossen“.

23.11.2020 / Fraktion

 

SPD-Kreistagsfraktion: "Mit Forderung nach Zwischenbilanz beim Klimaschutzkonzept erfolgreich"

Pressemitteilung der Kreistagsfraktion

Bereits im Herbst 2019 hatte die SPD-Fraktion im Altenkirchener Kreistag beantragt, eine Zwischenbilanz des Klimaschutzkonzeptes zu ziehen, um gravierende Abweichungen, beispielsweise bei der Windkraft und bei der Biomasse, festzustellen, Ziele anzupassen und neue Ziele zu entwickeln. Mit diesem Ansinnen sei man auf ganzer Linie erfolgreich, teilt die Fraktion jetzt mit.

09.11.2020 / Fraktion

 

„Klinik in Kirchen ist unverzichtbar“ – SPD wirft Wäschenbach Panikmache vor

„Der Klinikstandort Kirchen ist für die stationäre Versorgung der Bevölkerung unverzichtbar und wird deshalb dauerhaft Bestand haben. Gleiches gilt für den Neubau in Müschenbach.“ Das stellt der SPD-Kreisverband Altenkirchen klar und verweist auf die Kriterien des Gemeinsamen Bundesausschusses, der die bundesweit geltenden Kriterien für die Unverzichtbarkeit formuliert hat. Die SPD reagiert damit auf ein Interview des CDU-Kreisvorsitzenden Wäschenbach, in dem dieser eine angebliche „direkte Konkurrenz“ zwischen beiden Häusern gesehen hatte und deshalb eine Standortgarantie für das Kirchener Krankenhaus forderte.

03.11.2020 / Gesundheit

 

SPD sieht Krankenhauspapier der FDP kritisch – „Konzentration auf zwei Standorte widerspricht Bundesrecht“

Das jetzt öffentlich vorgestellte Strategiepapier der Freien Demokraten zur Umgestaltung der Westerwälder Kliniklandschaft stößt bei den Sozialdemokraten im Kreis Altenkirchen auf Kritik. Die FDP hatte unter anderem zwei zentrale Krankenhäuser für den Westerwald gefordert. Kleinere Standorte sollten geschlossen werden. „Dass ausgerechnet die FDP sich offenbar mit Enteignungsgedanken trägt, verwundert dann doch“, erklärt dazu der SPD-Kreisvorsitzende Andreas Hundhausen.

23.10.2020 / Gesundheit

 

Online Counter

Besucher:729715
Heute:5
Online:1