Mahnwache für den Frieden 2024

Veröffentlicht am 19.02.2024 in Veranstaltungen

Am 24. Februar 2022 hat Putin mitten im Herzen Europas einen Angriffskrieg begonnen, der unendlich viel Leid, Tod und Zerstörung gebracht hat. Hunderttausende Tote, noch mehr Verletzte, über 40.000 Menschen sind alleine nach Rheinland-Pfalz geflüchtet und wurden hier in einer großen Welle der Solidarität aufgenommen. Der Kriegsbeginn jährt sich am Samstag, dem 24. Februar, zum zweiten Mal. Anlässlich des schrecklichen Jahrestages rufen alle demokratischen Parteien aus dem Kreis Altenkirchen, die evangelische und katholische Kirche aus dem Kreis Altenkirchen zu einer Mahnwache für den Frieden auf.

Am 24. Februar 2022 hat Putin mitten im Herzen Europas einen Angriffskrieg begonnen, der unendlich viel Leid, Tod und Zerstörung gebracht hat. Hunderttausende Tote, noch mehr Verletzte, über 40.000 Menschen sind alleine nach Rheinland-Pfalz geflüchtet und wurden hier in einer großen Welle der Solidarität aufgenommen.

Der Kriegsbeginn jährt sich am Samstag, dem 24. Februar, zum zweiten Mal. Anlässlich des schrecklichen Jahrestages rufen alle demokratischen Parteien aus dem Kreis Altenkirchen, die evangelische und katholische Kirche aus dem Kreis Altenkirchen zu einer Mahnwache für den Frieden auf. Diese findet am kommenden Samstag, den 24. Februar, um 14.00 Uhr auf dem Synagogenplatz in Hamm statt. Mit dem Gedenken soll an alle Opfer dieses Krieges erinnert werden. "Wir dürfen uns niemals an diesen Krieg gewöhnen", so erläutern die Veranstalter ihre Initiative und Beweggründe für die Mahnwache. Vorgesehen ist, nach einer kurzen Ansprache der Kirchen, sowie einem persönlichen Schicksalsbericht einer Ukrainerin aus dem Wissener "Café Kiew" sowie einer musikalischen Begleitung des Liedermachers Jörg Brück aus Etzbach, gemeinsam mit den Mitbürgerinnen und Mitbürgern aus dem AK-Land im Stillen der Opfer zu gedenken und für den Frieden einzutreten. Gerne können zur Mahnwache Kerzen als Symbol der Hoffnung mitgebracht werden, teilen die Veranstalter mit.

 

 

SPD-Landesverband Rheinland-Pfalz


Mitmachen und Mitglied werden!

Wahlaufruf 2024

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am 09. Juni findet nicht nur die Kommunalwahl in ganz Rheinland-Pfalz statt, sondern auch die Wahl zum Europäischen Parlament. Die Tatsache, dass wieder ein Krieg in Europa wütet, zeigt, wie bedeutend dieses gewaltige Friedensprojekt der Europäischen Union für alle Menschen in Europa, in Deutschland, in Rheinland-Pfalz und auch im Kreis Altenkirchen ist. Unser Appell lautet deshalb: gehen Sie am 09. Juni zur Wahl und verleihen Sie Ihrer Stimme Gewicht. Wählen Sie europäisch, wählen Sie demokratisch!

Wir als SPD haben nicht nur in den vergangenen fünf Jahren als die treibende kommunalpolitische Kraft im Kreis Altenkirchen gezeigt, wie man den Begriff „zukunftsorientierte Kommunalpolitik“ mit Leben füllt - wir haben auch für die nächsten fünf Jahre einen Plan und noch viel vor. Hierzu haben wir eine Liste mit tollen Kandidatinnen und Kandidaten aufgestellt und bitten Sie am 09. Juni um Ihre Stimme. Wenn Sie für Zusammenhalt und gegen Egoismus sind, wenn Sie für eine lebenswerte Zukunft in Europa und im Kreis Altenkirchen sind, wenn Sie die treibende und kreative Kraft im Altenkirchener Kreistag unterstützen wollen, dann bleibt nur, am 09. Juni alle Stimmen der SPD und ihren Kandidatinnen und Kandidaten zu geben!

Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL und Jan Hellinghausen
Kreisvorsitzende