Michael Ebling auf SPD-Kreiskonferenz: "um Probleme der Menschen kümmern"

Veranstaltungen

Michael Ebling wurde vom SPD-Kreisvorsitzenden Andreas Hundhausen als Gastredner auf der Kreiskonferenz begrüßt.

„Wir leben in bewegten Zeiten. Was in der Welt selbstverständlich war, ist in Schwierigkeiten begriffen.“ Mit dieser Mahnung ergriff der SGK-Landesvorsitzende und Mainzer Oberbürgermeister Michael Ebling auf der jüngsten SPD-Kreiskonferenz in der Dermbacher Mehrzweckhalle das Wort.

Ebling war als Gastredner zum Thema „Pragmatisch. Nah bei den Menschen. Verlässlich – Die Stärke der SPD liegt in den Kommunen“ eingeladen. Er begeisterte die Delegierten mit einer ebenso nachdenklichen wie aufwühlenden Rede.

Dabei ging Eblings Blick über die deutschen Grenzen hinaus. Europa werde politisch an den Rändern angeknabbert. „In unsicheren Zeiten brauchen die Menschen Sicherheit und Ordnung“, forderte der SPD-Politiker und hatte damit schnell den Bogen zur eigenen Partei gespannt. Eigentlich wollte man in Regierungsverantwortung nicht die gleichen Fehler wiederholen wie beim letzten Mal, erklärte Ebling mit Blick auf Berlin „Dabei läuft etwas schief“, so seine ernüchternde Bilanz nach einem knappen Jahr GroKo. Die innerparteiliche Erneuerung voranzutreiben sei zwar richtig, aber nicht entscheidend für ein Wiedererstarken der SPD. Die Partei müsse sich bei Inhalten klar positionieren, welche die Leute wirklich interessieren. Ebling nannte die Sanierung der Schulen, gute ÖPNV-Anbindungen und bezahlbaren Wohnraum als Beispiele.

Der Ampelkoalition in Mainz stellte er ein gutes Zeugnis aus. Rheinland-Pfalz sei „das Kita-Land“ mit gebührenfreier Bildung bis zur Hochschule. Gute Bildungschancen seien schließlich für den sozialen Zusammenhalt von Bedeutung. Auch bei der finanziellen Ausstattung der Kommunen passiere etwas, so Ebling. Lobende Worte gab es außerdem für die Arbeit der Landtagsabgeordneten Sabine Bätzing-Lichtenthäler als verantwortliche Ministerin für den wichtigen Bereich der Pflege und Betreuung im Alter.

Als Landesvorsitzender der sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) kam Ebling auch auf die Kommunalwahlen im kommenden Jahr zu sprechen. Die SPD sei traditionell eine kommunalpolitisch starke Partei. Als Schlüssel zum Erfolg sieht er den persönlichen Kontakt. „Die Menschen müssen erkennen können, dass sich die Partei um sie kümmert und ihre Probleme ernst nimmt“, so Eblings Resümee.
„Du hast mit deiner Rede die Seele der Partei getroffen“, stimmte Versammlungsleiter Horst Klein in den lang anhaltenden Applaus der Genossinnen und Genossen mit ein.

 
 

Online Counter

Besucher:514624
Heute:23
Online:1