Starkes Votum für Martin Diedenhofen

Aktuell


Martin Diedenhofen tritt für die SPD als Direktkandidat an.

Am 30. September wurde Martin Diedenhofen aus Erpel zum Bundestagskandidaten der SPD im Wahlkreis Neuwied/Altenkirchen gewählt. Nach einer überzeugenden und immer wieder von Applaus unterbrochenen Bewerbungsrede Diedenhofens votierten die Delegierten anschließend bei drei Enthaltungen einstimmig für Diedenhofen.

Der SPD-Kreisverband Altenkirchen begrüßt die Wahl Diedenhofens und wird ihn in den kommenden Monaten und im Bundestagswahljahr 2017 tatkräftig unterstützen.

Nach der Begrüßung durch den Neuwieder Kreisvorsitzenden Fredi Winter, erläuterte Sabine Bätzing-Lichtenthäler in ihrer Rede die bereits erreichten Ziele der SPD, aber auch die noch anstehenden Aufgaben für eine gerechte Gesellschaft kamen auf den Tisch.
Im Anschluss folgte eine starke Bewerbung von Martin Diedenhofen, die mehrfach von Applaus unterbrochen wurde. Die Delegierten und auch die zahlreichen Gäste im Saal konnten sich mehr und mehr für den jungen Kandidaten und Vorsitzenden der Neuwieder Jusos begeistern. Dies erkannte auch sein Herausvorderer Dr. Thomas Stumpf, der am Ende seiner anschließenden Rede zur Unterstützung von Martin Diedenhofen aufrief, wofür er den Respekt aller Anwesenden erntete.
Besonders erfreulich war schließlich die Geschlossenheit, mit der die Delegierten ihre Unterstützung ausdrückten. Ohne jegliche Gegenstimme wurde Martin Diedenhofen für den Wahlkreis 197 zum Bundestagskandidaten gekürt. Zu den ersten Gratulanten zählte dann auch Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die im Jahre 2002 selber mit erst 26 Jahren völlig überraschend in den Bundestag einzog.
In seinem Schlusswort betonte Martin Diedenhofen, dass der Wahlkampf nicht erst in der „heißen Phase“ beginnt, sondern sofort! Unterstützt wird er dabei sicherlich geschlossen von allen SPD Mitgliedern, sowie auch von den mittlerweile wieder zahlreichen Jusos. Gemeinsam, so war der Tenor, soll erreicht werden, dass der hiesige Wahlkreis in Berlin ab dem nächsten Jahr wieder durch einen Sozialdemokraten vertreten wird!
Bereits jetzt möchte Diedenhofen ansprechbar für die Menschen in der Region sein und „wissen wo der Schuh drückt“. Besonders aufmerksam machen, wollen wir auf die Möglichkeit, Martin Diedenhofen telefonisch zu kontaktieren: Schreiben Sie eine Mail mit Ihrem Wunschgesprächstermin an martin.diedenhofen@t-online.de 

Auf seiner Website finden Sie zudem viele weitere Informationen und vollständige Kontaktdaten: www.martin-diedenhofen.eu

 
 

Online Counter

Besucher:520751
Heute:20
Online:2