SPD-Landesliste zur Bundestagswahl steht – Diedenhofen auf Platz 13

Pressemitteilung


Martin Diedenhofen wurde für den Listenplatz 13 bestätigt.

Bundestagswahlkreis. Am vergangenen Samstag hat die rheinland-pfälzische SPD nun die Landesliste zur Bundestagswahl beschlossen. Knapp 400 Delegierte stimmten in der Stadthalle in Lahnstein für den Vorschlag des Landesvorstandes, demzufolge Andrea Nahles Platz 1 belegt. Der heimische SPD-Bundestagskandidat Martin Diedenhofen wurde dabei nach einer mehrfach von Applaus unterbrochenen Vorstellungsrede für den Listenplatz 13 mit 94 % der Stimmen bestätigt.

„Demokratie braucht Nachwuchs, dafür stehe ich!“, äußerte Diedenhofen seine Motivation. Erik Schöller, Landesvorsitzender der SPD-Jugend, sprach Diedenhofen und den weiteren jungen Kandidaten auf der Liste die volle Unterstützung des Landesverbandes aus. Ministerpräsidentin Malu Dreyer rief die anwesenden Mitglieder dazu auf, einen engagierten Wahlkampf zu betreiben und sich für die Inhalte der Partei stark zu machen: „Ihr müsst kämpfen!“

Wie Sabine Bätzing-Lichtenthäler zeigte sich auch Diedenhofen mit dem Ergebnis des Parteitags zufrieden: „Das ist ein klarer Ausdruck der Wertschätzung für die Arbeit der SPD Kreisverbände Neuwied und Altenkirchen und für mich als Bundestagskandidaten. Klar ist mit Platz 13 aber weiterhin: es geht um das Direktmandat, ich möchte die Menschen vor Ort überzeugen!“

Aktuelles, Infos, Hintergründe: www.martin-diedenhofen.de

 
 

Online Counter

Besucher:435590
Heute:20
Online:1