SPD-Neujahrsempfang mit Ralf Stegner am 19. Januar in Wissen

Zu Beginn des neuen Jahres lädt der SPD-Kreisverband Altenkirchen gemeinsam mit dem SPD-Ortsverein Wissen zum Neujahrsempfang am Freitag, den 19. Januar 2018, um 19.00 Uhr, im neuen Germania Brauhaus in Wissen, Oststraße 2, ein. Gastredner in diesem Jahr ist der SPD-Bundesvize Ralf Stegner.

Stegner, der auch Fraktionsversitzender im Landtag von Schleswig-Holstein ist, wird in Wissen zu aktuellen Themen Stellung nehmen. Musikalisch umrahmt wird der Abend von Jüli und Joe Baker. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Zu dieser Veranstaltung sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich.

10.11.2017 / Topartikel Ankündigungen

 

Kreis-SPD strebt Parteireform vor Ort an: „Wenn die Gesellschaft sich verändert, müssen auch wir uns verändern“

Auf Berlin wollen die Genossen im Landkreis Altenkirchen nicht warten: Unter der Überschrift „SPD erneuern – Wir machen den Anfang!“ befasste sich der SPD-Kreisvorstand bereits im Dezember des letzten Jahres mit einer Reform ihrer Organisationsstrukturen. Ungeachtet der Entwicklungen um eine mögliche Neuauflage der Großen Koalition in Berlin wird das Wahlergebnis der SPD bei der Bundestagswahl 2017 als eindeutiges Zeichen für eine notwendige Erneuerung der Partei gesehen. „Wenn die Gesellschaft sich verändert, müssen auch wir uns verändern, wenn wir auf der Höhe der Zeit sein wollen“, erklärt Christopher Prinz, Geschäftsführer des SPD-Kreisverbandes, der die Parteireform federführend und gemeinsam mit Andreas Hundhausen, dem Vorsitzenden der Kreis-SPD, und dessen Stellvertreterin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, MdL ausgearbeitet hat.

16.01.2018 / Allgemein

 

„Auch andere Optionen möglich“ - Kreis-SPD sieht Große Koalition weiter kritisch

Mit Verärgerung reagiert der SPD-Kreisverband Altenkirchen auf die Äußerungen von MdL Michael Wäschenbach beim jüngsten Treffen des CDU-Wirtschaftsrates Betzdorf-Kirchen. Der CDU-Landespolitiker hatte Forderungen der SPD im Falle von Koalitionsverhandlungen als „harte Brocken“ und „wirtschaftsfeindlich“ bezeichnet – darunter etwa die Forderung nach einer Reform des bisherigen Zwei-Klassen-Systems von gesetzlichen und privaten Krankenkassen hin zu einer solidarisch finanzierten Bürgerversicherung für alle oder die Forderung nach einem Rückkehrrecht von Teilzeit- in Vollzeitarbeit.

01.12.2017 / Pressemitteilung

 
Die Kreis-SPD stellte auf ihrer Klausurtagung im Kloster Marienthal zukünftige Themenschwerpunkte auf.

Kreis-SPD ging zur Klausurtagung ins Kloster: Themenfelder abgesteckt - solidarische Gesellschaft steht an erster Stelle

Marienthal. Die Kernforderung einer solidarischen Gesellschaft, in der alle Menschen am Fortschritt teilhaben und gute Lebensbedingungen vorfinden, zog sich wie ein roter Faden durch die gemeinsame Klausurtagung der SPD-Kreistagsfraktion und des geschäftsführenden Kreisvorstandes im Kloster Marienthal.

14.11.2017 / Fraktion

 
SPD-Bundestagskandidat Martin Diedenhofen (3. von rechts) dankte dem SPD-Kreisverband Altenkirchen für die Unterstützung

Kreis-SPD traf sich zur Wahlanalyse – klare Absage an große Koalition – „starker Wahlkampf“ von Martin Diedenhofen

Eine klare Absage an eine Neuauflage der großen Koalition kommt von der Parteibasis der SPD im Kreis Altenkirchen. Das war das übereinstimmende Meinungsbild auf der jüngsten Sitzung des erweiterten Kreisvorstandes im Breidenbacher Hof.

26.09.2017 / Pressemitteilung

 

Online Counter

Besucher:463193
Heute:37
Online:2